Dieses "Internet" wird sich sowieso nicht durchsetzen! Falls aber doch, haben wir hier unser Wissen rund um Entwicklung, E-Commerce, Omnichannel, Agile und Digital Marketing zusammengetragen. Außerdem halten wir euch ständig über aktuelle Trends und Insights aus unseren Ressorts auf dem Laufenden.

Alle Artikel zum Thema Online Marketing:

  • Work

Online-Händler aufgepasst:

Die neue Datenschutz-Grundverordnung kommt!

In etwa einem Jahr, nämlich am 25. Mai 2018 ist es soweit: Die neue Verordnung ersetzt die bisherige EU-Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EG). Das ist zwar noch eine Weile hin, aber da das Gesetz weitreichende Folgen auf die Geschäftsmodelle in der digitalen Branche hat, sollten sich Shop-Betreiber und Online-Marketers am besten heute schon mit den Neuerungen auseinandersetzen. Denn die Strafen für die Nichteinhaltung der neuen Verordnung können für Unternehmen durchaus größere finanzielle Konsequenzen haben. Wir haben hier einige wichtige Neuerungen und Auswirkungen für Online-Händler und Online-Marketing-Verantwortliche zusammengefasst. Zu konkreten rechtlichen Fragen kontaktiert bitte euren Rechtsberater!

Mobile to go!

Warum das aktuelle Google „mobile-friendly-Update“ Shop- und Webseiten-Betreiber zwingt, mobile Pfade zu gehen

...und was Unternehmen tun müssen, um ab dem 21 April 2015 nicht den Anschluss zu verlieren. Transaktion, Information und Kommunikation – mobile Endgeräte sind mittlerweile sowohl privat als auch beruflich fest in unserem Lebensalltag verankert. Heutzutage finden wir die ganze Welt des Internets für unsere Bedürfnisse zu jeder Zeit in unserer Jackentasche. Die mobile Nutzung des Internets spiegelt mehr denn je unser Tun wieder, unterstützt uns in unserem Alltag und digitalisiert wie selbstverständlich viele Bereiche unseres Lebens.

Internationalisierung im E-Commerce II

Länderspezifische Besonderheiten Abgesehen von den unternehmerischen und technischen Herausforderungen einer Expansion in andere Märkte, werden Unternehmen auch mit länderspezifischen Besonderheiten konfrontiert. Sollte das notwendige Spezialwissen nicht in-house vorhanden sein, empfiehlt es sich einen Country Manager zu aquirieren oder mit einer Agentur mit dem entsprechenden Wissen zusammenzuarbeiten. Da beispielsweise SEO nicht nur die Optimierung auf den eigenen Seiten bedeutet, können so auch besser relevante Faktoren identifziert werden, die das Umfeld, PR, Drittseiten, etc. betreffen und mithelfen können, den Shop im Ausland zu vermarkten. Man hat sozusagen einen Insider vor Ort.

Internationalisierung im E-Commerce I

Über den Tellerrand in die Suppenschüssel

Das  Wesen des E-Commerce wird entscheidend durch ständige Erreichbarkeit und Unabhängigkeit vom Standort geprägt: zwei Eigenschaften, die sonst nur dem theoretischen Modell des „vollkommenen Marktes“ zugeschrieben werden. Diese beiden Eigenschaften sorgen dafür, dass der Kundenkreis, unabhängig von den angebotenen Waren oder Dienstleistungen, nicht lokal begrenzt, sondern prinzipiell weltumspannend ist. Mit dem Betrieb eines Onlineshops wächst die Zahl der potenziellen Kunden also um ein Vielfaches.

Default-Image
  • Work

11 Tipps gegen teure Multichannel Publishing-Projekte

...und warum Ihnen ein Produkt Information Management-System(PIM) bei der optimalen Umsetzung hilft.

Verschiedene Publikationskanäle mit jeweils verschiedenen Anforderungen und Formaten effektiv und sinnvoll zu bedienen ist eine große technische und organisatorische Herausforderung. Sofort und auf Knopfdruck passiert dabei erst einmal gar nichts – auch wenn das die Werbung gerne behauptet.