Auf dem Shopware Community Day wurden die neuen Erlebniswelten von Shopware 6 bereits ausgiebig angepriesen und beworben. Was die neuen Erlebniswelten beinhalten, haben wir uns genau angeschaut.

Generell gibt Shopware an, die Einkaufswelten aus Shopware 5 und die zahlreichen Anmerkungen und Wünsche der Shopware Community weitergedacht zu haben und das Wissen rund um Shopware 5 optimiert zu haben. Das Ergebnis ist Shopware 6 mit unter anderem den neuen Erlebniswelten, welche in Shopware 6 die altbekannten Einkaufswelten aus Shopware 5 ablösen werden.

E-Commerce und Content Management. Bei Shopware 6 zentral in den Erlebniswelten vereint

Wie viele andere Shopsysteme, hat auch Shopware bis dato E-Commerce und Content Management getrennt voneinander behandelt. Die Einkaufswelten, Shopseiten und der Blog waren an unterschiedlichen Stellen zu finden und konnten nicht an einem Ort gesammelt bearbeitet werden. Dies hat sich nun in Shopware 6 geändert: In den Erlebniswelten kann der E-Commerce Manager zentral auswählen, welchen Bereich er bearbeiten möchte. Egal ob Kategorieseiten, Produktdetailseiten, Landingpages oder Blogbeiträge: alles wird aus den Erlebniswelten heraus bedient. Die Steuerung erfolgt jetzt zentral in den Erlebniswelten. Hier ist es mit Shopware 6 nun auch möglich, auf Kategorie- oder Produktdetailseiten neben den Produktinformationen auch individuell ergänzenden Content wie Bilder, Texte, Videos oder Blogbeiträge zu veröffentlichen. Sogar Warenkorb-, Suchergebnis- und Shopseiten wie AGBs können innerhalb der Erlebniswelten individuell gestaltet werden.

 

Das für die jeweilige Seite gebaute Layout muss in Shopware 6 nicht mehr umständlich dupliziert werden, sondern kann ganz einfach durch einen Mausklick direkt im Layout zusätzlichen Seiten zugewiesen werden. Nicht passender Content kann innerhalb des Layouts für die jeweilige Seite angepasst werden. Generelle Änderungen, wie beispielsweise das Löschen oder das Hinzufügen eines Sale-Banners, werden automatisch auf allen Seiten angepasst, die das entsprechende Layout benutzen.

Viele Shopbetreiber verwenden eine große Anzahl an Kategorieseiten innerhalb ihrer Shops, sodass eine kleine manuelle Änderung – beispielsweise die einer Überschrift – sehr müßig wäre. Hier hat Shopware 6 ebenfalls eine anwenderfreundliche Lösung parat: Innerhalb des Layouts kann an jeder Stelle, an der Content verwendet wird, ein sogenanntes Data Mapping hinterlegt werden. Durch verschiedenste Regeln kann jetzt festgelegt werden, dass beispielsweise an Stelle der Überschrift die jeweilige Kategoriebeschreibung verwendet wird.  Dies ist natürlich ebenfalls für Bilder oder Fließtexte möglich.

Landingpages gestalten mit ganz neuen Möglichkeiten

Zudem hat die eigentliche Verwendung der Erlebniswelten und das Kreieren neuer und ansprechender Landingpages eine völlig neue Aufmachung bekommen. Wie bei den Kategorie- oder Produktdetailseiten werden in Shopware 6 nun Layouts gestaltet, welche ebenfalls für mehrere Landingpages verwendet werden können. Was beim Gestalten eines neuen Layouts jedoch auffällt ist, dass das Layout Raster, Modus und Grid, nicht mehr vorab eingestellt werden muss. Hier wird dem E-Commerce Manager schon einiges an Entscheidung abgenommen, denn er muss sich keine Gedanken mehr dazu machen, welchen Style er wählen soll. Des Weiteren fallen sofort die verschiedenen, vorgestalteten Blöcke auf. Praktisch ist, dass sie durch ihren Platzhaltercontent noch vor dem Verwenden suggerieren, wie sie schlussendlich aussehen werden. Die Blöcke sind vielfältige Kombinationen aus Text, Bild, Video oder nur eins der dreien. Selbstverständlich sind alle Blöcke responsiv.

Der E-Commerce Manager muss nicht unnötig Zeit darauf verwenden, die unterschiedlichen Ansichten für die verschiedenen Devices zu pflegen. Es sei denn, er möchte bestimmten Inhalt für beispielsweise Mobile-User anzeigen oder diesen ausblenden. Dies kann in der Ansicht des jeweiligen Device angepasst werden.

Natürlich hat Shopware neben den Content-Blöcken auch Commerce-Blöcke entwickelt und Cross-Selling-Slider oder Listing-Blöcke zur Verfügung gestellt. Da Shopware weiterhin den Open Source Gedanken verfolgt, ist es möglich, individuelle Blöcke zu gestalten oder die vorhandenen Blöcke zu optimieren.

Unserer Meinung nach sind diese Neuerungen eine gute Möglichkeit, schnell und effektiv einzigartige Landingpages zu kreieren, bei denen sowohl der E-Commerce als auch das Content Management nicht zu kurz kommt.

Shopware 6 kann noch viel mehr

Eine weitere gute Neuerung innerhalb der Erlebniswelten ist der Navigator. Mit Hilfe dieses Navigators können die eingesetzten Blöcke ganz leicht und übersichtlich innerhalb der Landingpage per Drag and Drop neu positioniert werden. Dank der neuen Live-Vorschau können die neu gestalteten Seiten bereits im Backend kontrolliert werden, ohne dass sie veröffentlicht werden müssen. Das spart jede Menge Zeit. Natürlich können innerhalb der Live-Vorschau auch die verschiedenen Devices betrachtet werden.

Mit all diesen Neuerungen innerhalb der neuen Erlebniswelten von Shopware 6 ist es möglich, die gesamte Customer Experience individuell zu gestalten und die Customer Journey von Beginn an mit Content und Commerce aus einem Guss zu begleiten.

Dass Shopware in ihren neuen Erlebniswelten nun E-Commerce und Content Management nicht mehr getrennt betrachten möchte, fällt bei dem Zusammenspiel der Erlebniswelten und den ebenfalls überarbeiteten „Rule Builder“ auf. Mit Hilfe des „Rule Builder“ ist es möglich, Kundengruppen noch feingliedriger zu definieren und im Zusammenspiel mit den Erlebniswelten zielgruppengerechten Content auf Landingpages, Blogbeiträgen oder Kategorie- oder Produktdetailseiten bereitzustellen. Die Kunden fühlen sich in Bezug auf ihre Bedürfnisse perfekt abgeholt und werden so zum Kauf animiert.

Fazit zu Shopware 6

Insgesamt zeigen sich die neuen Erlebniswelten innerhalb der Präsentationen als wirkliche Verbesserung und Bereicherung im Gegensatz zu den schon sehr guten Einkaufswelten aus Shopware 5.
Alle gezeigten Features innerhalb der neuen Erlebniswelten sind eine echte Arbeitserleichterung für alle E-Commerce Manager. Aber nicht nur die Erlebniswelten zeigen sich von einer neuen, verbesserten Seite. Shopware 6 hat im Detail noch viel mehr zu bieten.
Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort und beraten Sie.